Ingo Bressler monogram

Forschung & Entwicklung

Dies ist die Webseite von Ingo Breßler: Ich bin Softwareentwickler und Computer-Ingenieur. Mich interessieren die anwendungsorientierte numerische Analyse und Auswertung von Daten in der Nanotechnologie ebenso wie Problemstellungen aus computergestützen Herstellungsverfahren für den additiven und subtraktiven Prototypenbau, wie zum Beispiel 3D-Druck- und CNC-Verfahren.

Ich biete kundenspezifische Entwicklung von

  • Datenauswertung und -Visualisierung
  • algorithmische Geometrie
  • Forschung&Entwicklung numerischer Algorithmen
  • benutzerorientierte Anwendungen für viele Plattformen

Letzte Projekte

MCSAS – Ein Programm zur Bestimmung der Größen von Nanopartikeln durch Analyse der Messdaten von Kleinwinkelstreuung wie SAXS oder SANS. Es basiert auf einem Monte-Carlo-Algorithmus der ursprünglich von Brian R. Pauw entwickelt wurde, um eine modellfreie Größenverteilung inklusive Unsicherheiten aus den verfügbaren Daten zu ermitteln. Seit Ende 2014 befindet sich ein Artikel zur aktualisierten und letzten Version des Programms in Vorbereitung.

SASfit – Ein Programm um strukturelle Modelle von Partikeln im Nanometer-Bereich an Messdaten von Röntgen-Kleinwinkelstreuung anzupassen. 2008 kam ich zum Projekt, um Dr. Joachim Kohlbrecher bei der Softwareentwickung zu unterstützen. Seitdem entwickelte ich einige neue Funktionen nach Anwenderwunsch und bin für die Pflege des Quellcodes und Organisation verantwortlich.

Status

Momentan arbeite ich für die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) in der Abteilung 6.5: Polymere in Life Science und Nanotechnologie.

Weitere Interessen

Ich unterstütze die Open Source-Idee, Zusammenarbeit über Projektgrenzen hinweg und interdisziplinäre sowie plattformübergreifende Anwendbarkeit. Außerdem interessiere ich mich für das Design von Benutzerschnittstellen, Datenvisualisierung, Computergrafik und maschinelles Sehen sowie jede Art kreativer Problemlösungsstrategien.

 

Kommentare sind geschlossen